Logistik System

Angebot!

15.000.000,00  11.354.678,50 

Kaufen Sie dieses Patent nicht, wenn Sie nicht damit umgehen können den Markt zu dominieren, denn dann ist dieses Patent nicht für Sie geeignet.

Lesen Sie die Offenlegungsschrift

Das Hauptmerkmal der neuen Logistik ist die Vorverladung einschließlich
Transportsicherung der Transportgüter und ihre anschließende
Verladung bei nur hinten geöffneten Transportfahrzeugen.

 

1 vorrätig

  Verhandeln Sie

Beschreibung

Offenlegungsschrift

In jahrelanger Recherche wurde ein Logistiksystem geschaffen, welches einmalig auf dieser Welt ist und keine Steigerung in der Logistik Branche mehr zulassen wird. Das Hauptmerkmal der neuen Logistik ist die Vorverladung, einschließlich Transportsicherung der Transportgüter und ihre anschließende Verladung bei nur hinten geöffneten Transportfahrzeugen.

Das führt zu  einer Verkürzung der Beladezeiten bei dann nur hinten geöffneten Transportfahrzeugen von jetzt gemessen in Stunden auf Minuten mit in der Folge hoher Steigerung der Einzeltransporte pro Transportfahrzeug und dadurch entstehenden hohen Transportkostensenkungen.

Bei der Transportsicherung ist zwischen einer manuell gesteuerten und von Robotern auszuführenden automatischen Ausführung zu wählen. Die Vorverladung erfolgt in beiden Fällen mit Robotern. Die Verladung ist dann in beiden Fällen gleich ausgeführt.
Das Gleiche gilt auch für die Entladungen dann in umgekehrter Reihenfolge mit den gleichen Einrichtungen wie bei den Verladungen. Diese Einzelheiten werden auf drei weiteren Zeichnungen nachfolgend dargestellt und beschrieben.
Die Zukunft der Logistik kann Ihnen gehören, keine Konkurrenz mehr auf dem Markt, Umsatzsteigerung von bis zu 70 %.
Sie heben sich von der Konkurrenz ab beim Kauf des Logistik System Patentes. Sie haben es in der Hand.
Kaufen Sie dieses Patent nicht, wenn Sie nicht damit umgehen können den Markt zu dominieren, denn dann ist dieses Patent nicht für Sie geeignet.
Technische Einzelheiten dazu werden Ihnen von unseren Ingenieuren erklärt. Für den Test der Funktion der neuen Logistik reicht bereits eine Ladepalette, auf der mit handelsüblichen Spitzhakengurten beliebige Güter gesichert und dann mit beliebigen Transportfahrzeugen beliebig getestet werden können.

Zusätzliche Information

PATENT NUMMER

DE 102016002323 A1

Anmeldedatum:

26.02.2016

Veröffentlichungsdatum:

13.10.2016

Hauptklasse:

B65G 67/02(2006.01,A)

MCD-Hauptklasse:

B65G 67/02(2006.01,A)

CPC:

B65G 67/02(2013.01)

PATENTANSPRÜCHE:

[1] Neue Verfahren und Maschinen für Gütertransporte mit Transportfahrzeugen zur Anwendung bei LKW, Container, Bahn, Schiff, Frachtflugzeug, dadurch gekennzeichnet, dass mit Ladepalette (36 ) als Grundlage eine von Roboter (37 ) bzw. Laderoboter (71 ) ausgeführte Vorlage der Ladepaletten (36 ) für die Vorverladung (31 ) und gleichzeitiger Transportsicherung der Einzelladeeinheiten (38.1 ) zu Ladeeinheiten (38 ) entsprechend der Länge der jeweiligen Transportfahrzeuge (34 ) erfolgt und danach die Ladeeinheiten 38 bzw. Einzelladeeinheiten (38.1 ) bei nur hinten geöffneten Transportfahrzeugen (34 ) vom Vorverladeförderer (31 ), angetriebenen Förderer (33 ), Normförderer (36.2 ) auf Transportfahrzeuge (34 ) mittels Rollenschienen (56 ), (56.1 ), Ladepalettenförderer (36.1 ), Rollenförderer (58 ), auch in Verbindung mit Zugmittelaufnahme (36.3 ), automatisch oder halbautomatisch auf die Transportfahrzeuge gefördert und mit Fahrsicherung (50 ), betätigt von Fahrsicherungsratsche (50.1 ), für die Fahrt zur Entladung gesichert werden.
[2] Neue Verfahren und Maschinen für Gütertransporte mit Transportfahrzeugen zur Anwendung bei LKW, Container, Bahn, Schiff, Frachtflugzeug, nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass mit der Ladepalette (36 ) grundsätzlich bei allen Ladeteileinheiten (38.1 ) einer Ladeeinheit (38 ) eine kraftschlüssige Ladungssicherung (66 ) durch Einhängung der Spitzhakenzurrgurte (40 ) in Gurteinhängungen (42a ), (42b ) der Ladepalette (36 ) immer in einem Abspannwinkel von 90° zum Fahrzeugboden (60 ) erfolgt und dass die Gurteinhängungen (42a ), (42b ) ladepalettenhälftig spiegelbildlich schräggesetzt und längenversetzt angeordnet sind, sodass der Spitzhakenzurrgurt (40 ) beidseitig direkt an die Ladeteileinheit (38.1 ) herangeführt und beim Spannen des Gurtes mit Gurtratsche (62 ) eine beidseitige Anpressung des Spitzhakenzurrgurtes (40 ) an die Ladeteileinheit (38.1 ) bewirkt.
[3] Neue Verfahren und Maschinen für Gütertransporte mit Transportfahrzeugen zur Anwendung bei LKW, Container, Bahn, Schiff, Frachtflugzeug, nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, dass die Ladepaletten (36 ) mit Zusatzteilen wie Schutzgitter (36.4 ), für direkte Zubringung von
Dieser Text wurde durch das DPMA aus Originalquellen übernommen. Er enthält keine Zeichnungen. Die Darstellung von Tabellen und Formeln kann unbefriedigend sein.
Produktteilen in die betreffenden Produktionsabschnitte zur automatischen oder manuellen Entnahme und mit an den Ecken der Ladepalette (36 ) am Zusatzriegel (36.6 ) verriegelbaren Stützen (36.5 ) für stapelbare Zwischenlagerungen von Ladepaletten (36 ) ausrüstbar vorgesehen ist,
[4] Neue Verfahren und Maschinen für Gütertransporte mit Transportfahrzeugen zur Anwendung bei LKW, Container, Bahn, Schiff, Frachtflugzeug, nach Anspruch 3, dadurch gekennzeichnet, dass die Ladepaletten (36 ) vorzugsweise aus Stahlblech herzustellen vorgesehen ist, in das die Gurteinhängung (42.1 ) als Lochstanzung und die Gurteinhängungen (42a ), (42,b und (42.2 ) als Lochstanzung mit Abwinkelung des Lochbleches vorgesehen ist, wo der für die Erfindung insgesamt typengleiche Spitzhakenzurrgurte (40 ) wie in den Fig. 11 und Fig. 12 gargestellt eingehängt wird.
[5] Neue Verfahren und Maschinen für Gütertransporte mit Transportfahrzeugen zur Anwendung bei LKW, Container, Bahn, Schiff, Frachtflugzeug, nach Anspruch 4, dadurch gekennzeichnet, dass die Ladeteileinheiten (38.1 ) für die Vorverladung direkt im Anschluss ihrer Produktion Fig. 10, werden gleichzeitig mit der Auftragsoptimierung für die Produktion nach einem Produktionsauftrag Fig. 16 von der Softwarte (001 ) des neuen Systems für Vorverladung, Sicherung, Verladung, Transport, und Entladung beim Gütertransport, kurz VVE, aus den Fixmaßdaten (80 ), Stapeldaten (82 ) unter Berücksichtigung der Angaben zu den Schonplatten/Schonleisten (83 ) und Kanthölzer (84 ) bestimmt, ebenfalls ihre Positionierung innerhalb der Ladeeinheit (38 ) und die Positionierung der einzelnen Spitzhakenzurrgurte (40 ) an den jeweiligen Ladeteileinheiten (38.1 ), wobei Ladeteileinheiten (38.1 ) großenbedingt mehr als eine Ladepalette (36 ) in Anspruch nehmen können und bei Transportaufträgen mit mehreren Zielorten erfolgen die Vorverladungen (31 ) der Ladeteileinheiten (38.1 ) auf voneinander getrennte Ladepaletten (36 ), die dann in der Reihenfolge ihrer Entladung zu einer Ladeeinheit (38.1 ) zusammengestellt werden.

Keine Angebote mehr für dieses Produkt

Versandbedingungen

Es gelten die von Dein Patent Shop üblichen Versandbedingungen, die im Grundsatz des Käuferschutzes vorgegeben sind.

https://dein-patent-shop.com/grundsatz-fuer-kaeuferschutz/

Rückgaberecht

Das Rückgaberecht gilt wie im Grundsatz Käuferschutz Beschreiben.

https://dein-patent-shop.com/grundsatz-fuer-kaeuferschutz/

https://dein-patent-shop.com/widerrufsbelehrung/

Seien Sie doppelt abgesichert, einmal durch den Paypal Käuferschutz und zusätzlich durch den Dein-Patent-Shop Käuferschutz.

https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/buyerprotection-full

Cancellation / Return / Exchange Policy

Es Gelten die von Dein Patent Shop vorgegebenen AGBs, Rückgabe Richtlinien und Datenschutzbestimmungen. Diese sind zu finden unter

https://dein-patent-shop.com/agbs-kaeufer/

https://dein-patent-shop.com/datenschutz/

Allgemeine Anfragen

1 Anfragen

  1. 2020-02-09T10:53:44+01:000000004429202002

    Können Sie ein Preisvorschlag Button Ihren Angeboten hinzufügen?

    Lg Thomas

    Sehr geehrter Thomas,

    dies ist eine gute Idee, diese werden wir in der Zukunft einführen.

    Vielen Dank für Ihren Verbesserungsvorschlag

    Mit freundlichen Grüßen

    Ihr Dein-Patent-Shop Team

Ein Gedanke zu „Logistik System

  1. Warum Kauft man ein Patent oder eine Lizenz eines Patentes?




    1. Zunächst muss man wissen was ein Patent ist:

    Ein Patent ist ein Schutzrecht, welches ausschließlich Ihnen oder anderen, denen Sie es erlauben, die Möglichkeit gibt, das beschriebene Produkt zu produzieren und zu Verkaufen.




    2. Wenn man ein Patent, Gebrauchsmuster oder eine Lizenz des Patentes, Gebrauchsmusters kauft, erwirbt man das Recht, dass in der Beschreibung erklärte Produkt zu produzieren und zu verkaufen.




    3. Bei einem Patent handelt es sich immer um ein Produkt, das es bisher noch nicht auf dem Markt gibt.




    4. Bei einem Gebrauchsmuster, handelt es sich um ein vorhandenes Produkt, welches stark verändert wurde und somit besser als das alte Produkt ist.




    5. Bei einer Lizenz unterscheidet man zwischen der einfachen Lizenz und der ausschließlichen Lizenz.




    6. Bei einer einfachen Lizenz erwirbt man zwar das Recht das Produkt Herstellen und verkaufen zu dürfen, muss aber damit rechnen das ein weiterer Hersteller und Verkäufer sich eine Lizenz kauft, dies bedeutet, es gibt Konkurrenz.




    7. Bei einer ausschließlichen Lizenz, Kauft man das Recht, dass Produkt als einziger Herstellen und verkaufen zu dürfen, muss jedoch einen Vertraglich vereinbarten Prozentsatz der Gewinne die man erzielt Monatlich an den Verkäufer zahlen, außer es ist anders Vertraglich vereinbart.




    Also zusammengefasst heißt dies, dass wenn man ein Patent kauft oder eine ausschließliche Lizenz des Patentes, hat man das alleinige Recht die Erfindung Herstellen und verkaufen zu dürfen.




Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.